https://simmods.de/wp-content/uploads/2022/02/constructionsimulator22_1-1050x591.jpg

Construction Simulator 22: Alle Infos zum neuen Bau-Simulator 22! Release, Bilder, Infos und News

Bislang ist wenig bekannt über den neuen Bau-Simulator 22 bzw. den Construction Simulator 22. Im mittlerweile eingestellten Magazin “Talking Games” ließ Rene Nold vom Entwicklerstudio “weltenbauer” bereits durchblicken, dass sich bereits ein neuer Bau-Simulator-Teil für den PC in Entwicklung befände. Das war im Jahr 2016. Seither ist es ruhig geworden um den von vielen Fans erwarteten Bau-Simulator-Nachfolger. Ein paar Informationen wurden von Publisher Astragon und Entwickler weltenbauer allerdings bereits zwischen den Zeilen bekanntgegeben.

Was über den neuen Bau-Simulator bekannt ist

Der neue Bau-Simulator soll sowohl für PC als auch für die Konsolen erscheinen, das ließ da Social Media-Team von Astragon bereits über Facebook und Steam verlauten. Community-Manager PsychoCow schrieb “Ja, der bald erscheinende Nachfolger für PC, Playstation und Xbox ist aktuell in Entwicklung. Erste detailliertere Informationen werden beizeiten enthüllt.” und legte wenig später noch einmal nach: “Das Team macht hervorragende Fortschritte. Allerdings werden Details erst mit der offiziellen Ankündigung des Spiels bekanntgegeben.” Wann diese offizielle Ankündigung des Spiels erfolgen soll, ließ er allerdings offen. Wahrscheinlich ist eine Ankündigung kurz vor der Gamescom 2022. 

Anzeige




 

Das spricht für einen Construction Simulator 22

 

Obwohl es bislang kaum offizielle Informationen zum neuen Bau-Simulator 22 gibt, spricht einiges dafür, dass er noch im Jahr 2022 erscheinen wird. So konnte sich das Entwicklerstudio “weltenbauer” etwa Fördergelder für zwei DLCs sichern. Das “Construction Simulator – Year One DLC1” wurde vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr mit 211.118,00 Euro gefördert für die Laufzeit vom 01.06.2021 bis zum 30.06.2022. Die nebulöse Beschreibung spart – vermutlich bewusst – an Details: “Das geplante Projekt befasst sich mit der Entwicklung einer Spieleerweiterung für den Construction Simulator, die innerhalb des ersten Jahres nach Release veröffentlicht werden soll. Diese Spieleerweiterung (DLC) umfasst mehrere lizenzierte Baufahrzeuge eines international bekannten Herstellers, sowie eine umfangreiche zusätzliche Kampagne, bestehend aus mehreren Teilaufträgen, die einen verstärkten Fokus auf kooperatives Multiplayer-Spiel legt.”

Der zweite DLC mit dem Titel “Construction Simulator – Year One DLC2” hat die gleiche Beschreibung, wird allerdings mit 407.385,00 Euro gefördert im Zeitraum vom 01.06.2021 bis zum 30.11.2022. Sowohl Zeiträume als auch Förderungs-Laufzeiten dürften ein Indiz für einen baldigen Release sein.

 

Über den Construction Simulator

Ihren Anfang nahm die Bau-Simulator-Reihe (internationaler Titel: Construction Simulator) im Jahr 2011: Am 18. November 2011 wurde der von der Gaming-Fachpresse verspöttete Bau-Simulator 2012 für den PC veröffentlicht und feierte, zur Überraschung eben jener Fachpresse, erste Erfolge. Der Durchbruch gelang zwei Jahre später mit dem Bau-Simulator 2014: Im November 2013 wurde das Pendant zum Bau-Simulator 2012 zunächst für iOS-Geräte, später auch für Android-Geräte veröffentlicht. Die App konnte zu einem moderaten Preis gekauft werden und überließ es dem Spieler, ob er sich die Fahrzeuge nach und nach selbst erspielen wollte oder durch ingame-Käufe schneller an die großen Maschinen und Geräte des Spiels kommen wollte. Die Strategie ging auf: Heute hat die App über eine Million Downloads auf Android und rangiert auch bei iOS noch heute unter den Bestsellern im iTunes Store. 

2014 folgte dann der nächste Teil der Serie für den PC: Der bis heute von vielen Spielern gefeierte Bau-Simulator 2015. Trotz zahlreicher Bugs (insbesondere im Multiplayer) wurde er zum Kassenschlager. Zugegeben: nicht ganz auf dem Niveau vom Farming Simulator oder dem Euro Truck Simulator, zieht man aber die Plattform SteamDB zurate, dürften mindestens eine halbe Million Exemplare vom Bau-Simulator 2015 verkauft worden sein. Durch zahlreiche DLCs und einige Modifikationen wurde das Spiel in den folgenden Jahren um neuen Content erweitert. 

Angespornt vom Erfolg der App wurde 2017 der Bau-Simulator 2 im US-Setting veröffentlicht und wenig später eine kostenlose und abgespeckte Lite-Version der App. Auf mobilen Endgeräten konnte das Spiel erneut in die Charts gelangen, die Portierung für den PC auf Steam floppte allerdings. Parallel muss zu diesem Zeitpunkt bereits der PC-Nachfolger in Entwicklung gewesen sein, statt sich nun aber auf diesen zu konzentrieren, legten weltenbauer und Astragon 2019 mit dem Construction Simulator 3 für iOS und Android nach. Dieser war (ähnlich wie der Bau-Simulator 2015) im EU-Setting gehalten und dementsprechend auch mit EU-Fahrzeugen ausgestattet. Und auch der Bau-Simulator 3 konnte sich wieder einen Platz in den Charts der Appstores sichern. 

Seit 2019 ist es allerdings ruhig geworden um die Bau-Simulator-Reihe. Nun scheint sich das Team voll und ganz auf die PC- und Konsolen-Version des nächsten Bau-Simulators zu konzentrieren. Auf der Gamescom 2019 wurden hinter den Kulissen bereits Renderings neuer Fahrzeuge und Maschinen gezeigt, seitdem ist allerdings nichts mehr von den Machern zu hören. 

Bilder aus der Construction Simulator-Reihe

(c) Bild by Teppakorn